Vakuumschwarzkörper

Vakuumschwarzkörper für tiefkalte oder bestrahlte Umgebung

  • Absoluter Temperaturbereich von 100K bis 425K
  • Verwendung von vakuumtauglichen Beschichtungen und Materialien
  • Hohe thermische Homogenität und hoher Emissionsgrad

Vakuumschwarzkörper-Broschüre

Schwarzkörper-Auswahlanleitung

Schwarzkörper-Auswahlweißbuch

Test of a spatial instrument with DCN1000 V

Vakuum-Schwarzkörper kombinieren die Leistung herkömmlicher Infrarot-Referenzquellen mit spezifischen Funktionen zum Betrieb in einer Vakuumkammer bei tiefkalten Temperaturen oder Umgebungstemperaturen. Sie können über einen übermäßig erweiterten Temperaturbereich Strahlen emittieren, der mit hoher Genauigkeit eingestellt und geregelt wird.

Ein vakuumtauglicher Strahlungskopf wird an eine Steuereinheit angeschlossen, die sich außerhalb der Kammer befindet. Die hohe Stabilität der Einstellung wird durch die optimierte Kontrolle der Verluste durch Abstrahlung und Wärmeleitung gewährleistet.

Der hohe Emissionsgrad von bis zu 0,999 wird dank einer vakuumtauglichen Beschichtung auf einer spezifischen Oberflächenstruktur des Schwarzkörpers erzielt. Die Temperatur der Emissionsfläche wird mittels mit hoher Präzision kalibrierten Pt-Sensoren in Echtzeit gemessen.

Es stehen verschiedene Wärmeaustausch-Prinzipien zur Verfügung, die für unterschiedliche Anwendungen geeignet sind, wie z. B. Charakterisierung und radiometrische Kalibrierung von satellitengestützten Bildgeräten und Korrektur von Ungleichförmigkeiten von Infrarot-Sensoren...

Labview Driver available