√úberwachung einer vorgeschobenen Einsatzbasis

Auf einem Kriegsschauplatz sind Verteidigungs- und Sicherheitskr√§fte oft au√üerhalb der erschlossenen Gebiete und unter isolierten Bedingungen mit hohem Risiko im Einsatz. Auf diesen Basen ist die 24/7-√úberwachung nicht leicht durchzuf√ľhren, sie ist aber entscheidend f√ľr den Erfolg der Mission und f√ľr die pers√∂nliche Sicherheit. Die Bedrohungen sind unerwartet und k√∂nnen aus allen Richtungen kommen.

Forward Operating Base (credit: US Army)

Herausforderungen

  • 24/7-√úberwachung gro√üer Gebiete
  • Notwendigkeit eines schnellen und anpassungsf√§higen Einsatzes
  • Raue Umgebungsbedingungen: extreme Hitze, K√§lte, Niederschl√§ge
  • Potenzial f√ľr Fehlalarme aufgrund einer un√ľbersichtlichen Umgebung
  • Begrenzter Zugang zu Ressourcen und Betriebsmitteln
  • Bediener mit unzureichender Schulung
  • Integration in vorhandenes Radar und PTZ-Langstreckenkameras
  • Integration in C4ISR
  • Nutzlast-Einschr√§nkungen auf dem Turm

Lösung

FOB-Fallstudie herunterladen

Bei Spynel Infrarot-Kamerasystemen wird moderne W√§rmebildtechnologie eingesetzt, um Aktivit√§ten in einem kompletten 360-Grad-Sichtbereich in Echtzeit zu √ľberwachen. Die Ultraweitwinkel-Rundsicht-Infrarotsensoren werden im Spektralbereich von 3-5 oder 8-12 ¬Ķm betrieben, und entdecken und verfolgen automatisch Ziele mit Hilfe komplexer Algorithmen. Au√üer dem Leistungsverm√∂gen von Radar und einer Langstrecken-FLIR bieten Spynel-Sensoren hochaufl√∂sende Multi-Megapixel-Panoramaaufnahmen in v√∂lliger Dunkelheit und bei schlechtem Wetter. Diese innovativen Technologien funktionieren wie optische Radarger√§te in Verbindung mit leistungsstarken Analysen. Von Spynel bereitgestellte Daten erm√∂glichen es den Soldaten auf dem Kriegsschauplatz, schnell und effektiv Ziele in den anspruchsvollsten Betriebsumgebungen zu lokalisieren und forensische Informationen √ľber Aktivit√§ten von Aufst√§ndischen oder Terroristen vor Ort zu sammeln. Forensische Funktionalit√§ten erm√∂glichen es den Bedienern, ein Ereignis auf der Grundlage der Identifizierung des Einsatzkonzeptes (CONOPS) des Feindes wiederzugeben und zu analysieren.

Vorteile

360-Grad-Rundumsicht

Thermische Spynel-Panoramasensoren bieten ein weitwinkliges 360-Grad HD-Livebild. Durch Abtasten der Szenerie mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Umdrehung pro Sekunde gewährleistet Spynel eine Reaktion auf Bewegungen und neue Gegenstände in Echtzeit.

Automatische Erkennung und Verfolgung von Eindringlingen

Cyclope, die Spynel-Backendsoftware, sucht kontinuierlich das Bild nach Bedrohungen ab, kennzeichnet diese als Ziele und verfolgt ihre Bewegungen. Dies erfolgt gleichzeitig in alle Richtungen und wird zwecks einer effektiven Aufklärung des Bedieners auf einer Panorama-, Festplatten- oder Radaransicht angezeigt.

Empfindliche HD-Wärmebildgebung

Spynel-Kameras sind Infrarot-Sensorsysteme im Mittel- oder Langwellenbereich und sie sind zu allen Tageszeiten und unter allen Wetterbedingungen sehr empf√§nglich f√ľr W√§rmeenergie-Unterschiede. In Verbindung mit einer Multi-Megapixel-Bildgebung sind Spynel-Kameras leistungsstark genug, um Ver√§nderungen von ein paar mK pro Pixel zu erkennen. Dies erm√∂glicht l√§ngere Erfassungsbereiche und kleinere Zielerfassungen.

Analysen der Umwelt und der Szenerie

Cyclope wurde konzipiert, um nat√ľrliche umgebungsbedingte St√∂rungen zu erkennen und zu verstehen und ungew√ľnschte Fehlalarme auszuschalten. Staubwolken, herumfliegendes Unkraut, wild lebende Tiere und mit dem Wind weggetragene Gegenst√§nde werden analysiert und von den Systemen zur Erkennung von Eindringlingen ignoriert.

Langzeit-√úberwachung

Spynel kann Bildmaterial von mehreren Wochen aufzeichnen, um Daten zu sammeln, und Ver√§nderungen im Vergleich zu normalen Aktivit√§ten in Zusammenhang mit einem gegebenen weiten Areal analysieren. Zu einem Vorfall f√ľhrende Ereignisse k√∂nnen entdeckt und der Feind abgeschreckt werden, bevor eine Explosion aufgetreten ist.

Integration in C4ISR-Systeme

Spynel kann einfach in fremde Plattformen integriert und bei Bedarf mit anderen Sensoren kombiniert werden. Ziel- und Verfolgungsinformationen sowie Live Zoom-Eingabebilder k√∂nnen in eine Steuerungssoftware eingelesen werden. Die PTZ-Funktionalit√§t ‚ÄěSchwenken bei Erkennung‚Äú kann auch direkt innerhalb von Cyclope mit einem Mausklick aufgerufen werden.

MIL 810 STD ‚Äď EMC MIL 461 STD

Die Spynel-Rundum-W√§rmebildsensoren sind luftdicht und so beschichtet und lackiert, dass sie sehr strengen Temperaturen und direkter Sonneneinstrahlung widerstehen. Alle Bauteile sind mechanisch vor den Witterungsverh√§ltnissen gesch√ľtzt und es ist nur sehr wenig oder gar keine Wartung erforderlich.

Anpassungsfähiger und flexibler Plug-and-Play-Betrieb

Spynel-Kameras sind in der Regel Leichtbau-Lösungen. Die Kameras können einfach transportiert und schnell eingerichtet und mit einem einzigen Laptop betrieben werden. Solare und alternative Energieversorgungssysteme können integriert werden, um einen getrennten Fernbetrieb zu ermöglichen.

Bedienerfreundliche Schnittstelle

Cyclope wurde entwickelt, um Bedienern auf allen Ebenen eine einfache und effektive Bildgebung zur √úberwachung zu bieten. Mit minimalem Schulungsaufwand kann ein Bediener auf Panoramabilder, Fenster zur Erkennung von Bedrohungen und digitale Zoomfenster zugreifen. Eine automatische Raum√ľberwachung kann eingerichtet werden, um auf die Eindringlinge zu schwenken und auftretende Bedrohungen zu verfolgen.

Bewährter Einsatz in Afghanistan

F√ľr die Spynel-Kamera wurde ein 3-Jahres-Vertrag mit der Milit√§rflugzeugabteilung Lakehurst (NJ) der Luft- und Seestreitkr√§fte der USA f√ľr das Langzeit-Boden√ľberwachungssystem-Programm (PGSS-Programm) abgeschlossen. Spynel-Kameras werden auf in Afghanistan aufgestellten 25 m hohen Gro√übereichs√ľberwachungst√ľrmen installiert und gew√§hrleisten den Schutz der dortigen vorgeschobenen Einsatzbasis.

See also...