Hafen / Küstenüberwachung

Häfen sind ein bevorzugtes Ziel für terroristische und kriminelle Aktivitäten wegen ihrer wirtschaftlichen Bedeutung und der Schwierigkeit der Absicherung großer, offener Wasserflächen und Küstenlinien. Zum Beispiel in den USA besteht der Hafenbetrieb aus über 300 Meer- und Flussanlagen mit mehr als 3 700 Fracht- und Passagier-Terminals. Die US-Küstenwache hat damit begonnen, die Seetransport-sicherheitsverordnung in dem Bemühen durchzusetzen, den Schutz der inländischen Häfen und Wasserstraßen zu erhöhen, aber die meisten Häfen sind noch sowohl vom Land als auch vom Meer kommenden Bedrohungen ausgesetzt.

Port surveillance

Es gibt folgende hafenspezifische Herausforderungen:

  • Absicherung von Meilen offenen Gewässers
  • Möglicher wichtiger Publikumsverkehr rund um den Überwachungsbereich
  • Raue Bedingungen: Meer und Nebel
  • Gelegentlicher Bedarf nach einem passiven, nicht erkennbaren System
  • Integration in die Arbeitsstation und das Display von gemeinsam nutzbaren Lagebildern (COP)
  • Erkennung und Verfolgung jedes nicht vom Radar zu erkennenden Boots
  • Erkennung und Verfolgung von herannahenden Schwimmern
  • Erkennung von kleinen Booten in rauer See
  • Ermüdung der Bediener

Lösung

Hafen-Fallstudie herunterladen

Die Systeme verfügen über einen kontinuierlich drehenden Kopf zur Erfassung von 360-Grad-Bildern und zur Erkennung und Verfolgung von Eindringlingen in Echtzeit: Im Wesentlichen funktionieren Spynel-Kameras wie „Radargeräte mit Augen.” Diese umfassende 24/7-Überwachung löst sofort die Mängel der lichtbasierten Kameraüberwachung. Darüber hinaus ermöglichen Spynel Infrarot-Sensoren im Mittel- oder Langwellenbereich die Erkennung eines kleinen Bootes (RHIB) bis zum Horizont in völliger Dunkelheit und bei widrigen Wetterverhältnissen, einschließlich Nebel und Regen.

Vorteile

360-Grad-Rundumsicht

Spynel-Kameras bieten ein weitwinkliges 360-Grad HD-Livebild. Durch Abtasten der Szenerie mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Umdrehung pro Sekunde gewährleisten Spynel-Panoramasensoren eine Reaktion auf Bewegungen und neue Gegenstände in Echtzeit.

Automatische Erkennung und Verfolgung von Eindringlingen

Cyclope, die Spynel-Backendsoftware, sucht kontinuierlich das Bild nach Bedrohungen ab, kennzeichnet diese als Ziele und verfolgt ihre Bewegungen. Dies erfolgt gleichzeitig in alle Richtungen und wird zwecks einer effektiven Aufklärung des Bedieners auf einer Panorama-, Festplatten- oder Radaransicht angezeigt.

Empfindliche HD-Wärmebildgebung

Spynel-Kameras sind Infrarot-Sensorsysteme im Mittel- oder Langwellenbereich und sie sind zu allen Tageszeiten und unter allen Wetterbedingungen sehr empfänglich für Wärmeenergie-Unterschiede. In Verbindung mit einer Multi-Megapixel-Bildgebung sind Spynel-Kameras leistungsstark genug, um Veränderungen von ein paar mK pro Pixel zu erkennen. Dies ermöglicht längere Erfassungsbereiche und kleinere Zielerfassungen.

Maritimer STD IEC 945

Spynel-Sensoren sind luftdicht und so beschichtet und lackiert, dass sie sehr korrosiven Umgebungen, wie Salzwasser und Nebel, widerstehen können. Für höhere Belastungen für den konstanten Betrieb im Freien ausgelegt, können die Systeme Hitze, Kälte, Wind und Niederschläge bei minimaler oder gar keiner Wartung widerstehen.

Passives Signal

Spynel-Panoramaerkennungssysteme sind passiv und ermöglichen heimliche Missionen, im Gegensatz zum Radar, bei dem elektromagnetische Wellen ausgesendet werden.

Anpassungsfähiger und flexibler Plug-and-Play-Betrieb

Spynel-Wärmesensoren sind in der Regel Leichtbau-Lösungen. Die Kameras können einfach transportiert und schnell eingerichtet und mit einem einzigen Laptop betrieben werden. Solare und alternative Energieversorgungssysteme können integriert werden, um einen getrennten Fernbetrieb zu ermöglichen.

Bedienerfreundliche Schnittstelle

Cyclope wurde entwickelt, um Bedienern auf allen Ebenen eine einfache und effektive Bildgebung zur Überwachung zu bieten. Mit minimalem Schulungsaufwand kann ein Bediener auf Panoramabilder, Fenster zur Erkennung von Bedrohungen und digitale Zoomfenster zugreifen. Eine automatische Raumüberwachung kann eingerichtet werden, um auf die Eindringlinge zu schwenken und auftretende Bedrohungen zu verfolgen. Benutzerdefinierte Farbpaletten und Anzeige-Layouts können zur Maximierung der Sichtbarkeit und Effizienz eingerichtet werden.

Analysen der Umwelt und der Szenerie

Cyclope wurde konzipiert, um natürliche umgebungsbedingte Störungen zu erkennen und zu verstehen und ungewünschte Fehlalarme auszuschalten. Wellenbewegung, wild lebende Tiere und mit dem Wind weggetragene Gegenstände werden analysiert und von den Systemen zur Erkennung von Eindringlingen ignoriert.

Forensische Funktionalitäten

Daten und Aufnahmen können als einfache Videos wiedergegeben oder vollständig individuell angepasst und gehandhabt werden, um vorherige Szenarien zu rekonstruieren. Empfindlichkeit und Alarmdaten können zurückgesetzt und neue Display-Einstellungen können verwendet werden. Daten können auch zwecks einer umfassenden Zeitplanspeicherung komprimiert werden.

Bewährter Einsatz

Spynel-Kameras werden sowohl im kommerziellen als auch im militärischen Bereich weltweit für den mehrfachen großangelegten Hafen-Überwachungsbetrieb eingesetzt. Installiert auf landbasierten Systemen und auf Patrouillenschiffen können die Spynel-Systeme Anlagegüter in Häfen und Personal mit Erfolg schützen.